News

17.03.2020

Corona-Virus: Termine müssen NICHT abgesagt werden

Telefonnetz überlastet – Anrufe bei Arbeitsagenturen und Jobcentern auf Notfälle beschränken

Aufgrund des hohen Anrufaufkommens sind die Arbeitsagenturen und Jobcenter derzeit telefonisch nur eingeschränkt erreichbar. Das Telefonnetz unseres Providers ist derzeit überlastet. Wir bitten darum, Anrufe auf Notfälle zu beschränken. Alle persönlichen Gesprächstermine entfallen ohne Rechtsfolgen.

  • Für alle Termine gilt: Kundinnen und Kunden müssen den Termin NICHT absagen. Alle persönlichen Gesprächstermine entfallen. Es gibt keine Nachteile. Es gibt keine Rechtsfolgen und Sanktionen.
  • Fristen in Leistungsfragen werden vorerst ausgesetzt. Die Kundinnen und Kunden erhalten rechtzeitig eine Nachricht, wenn sich diese Regelungen ändern.

Das Anrufaufkommen ist in den letzten Tagen auf das zehnfache des üblichen Niveaus gestiegen. Durch die vielen Anrufe ist das Telefonnetz unseres Providers überlastet.

Bitte beachten Sie zu diesem Thema ebenfalls die nachfolgende Pressemitteilung:

Pressemitteilung vom 16.03.2020 "Die Herforder Arbeitsagentur und das Jobcenter Herford stellen ihren Dienstbetrieb auf telefonische Beratung und postalische wie digitale Kommunikation um"

 

11.03.2020 

Informationen zu Besuchen im Jobcenter im Zusammenhang mit COVID-19 (Corona)

Das Jobcenter Herford möchte dazu beitragen, die Verbreitung der Grippe- und Coronaviren einzudämmen. Bitte sehen Sie daher bis auf Weiteres von nicht zwingend notwendigen persönlichen Besuchen des Jobcenters ab.

Nutzen Sie stattdessen (neben der Briefpost) folgende Kontaktmöglichkeiten:

  • www.jobcenter.digital: Veränderungen online mitteilen und Unterlagen elektronisch einreichen. Sie haben noch keine Zugangsdaten? Rufen Sie uns an o-der hinterlassen Sie per E-Mail eine Rückrufbitte.
  • Rufen Sie uns an oder hinterlassen Sie eine Rückrufbitte per E-Mail: Durch eine Verbesserung unserer telefonischen Erreichbarkeit bieten wir Ihnen zudem die Möglichkeit, Ihre Anliegen telefonisch zu klären. Sollten Sie uns aufgrund eines höheren Anrufaufkommens nicht direkt erreichen, rufen wir Sie umgehend zurück. Eine Bitte um Rückruf können Sie uns auch gern per E-Mail zusenden. 

Vielen Dank für Ihr Verständnis und bleiben Sie gesund.

 

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Jobcenter Herford

 

10.01.2020

Ihr Feedback ist uns wichtig: Welche Online-Angebote fehlen Ihnen?

Das Jobcenter Herford optimiert derzeit sein Online-Angebot. In diesem Zusammenhang möchten wir gerne Sie und Ihre Ideen in den Prozess einbinden.
Was ist Ihnen mit Blick auf die Online-Angebote des Jobcenters wichtig?

Was fehlt Ihnen?

Wir freuen uns auf Feedback, welches Sie uns gerne per E-Mail an jobcenter-herford.presse@jobcenter-ge.de senden können.

Vielen Dank!

 

 

12.11.2019

Wichtiger Hinweis für die Standorte Löhne und Bünde

Aufgrund einer internen Veranstaltung ist die Leistungsabteilung einschließlich Empfang am Standort Bünde am Mittwoch, 20.11.2019, geschlossen.

Es sind daher nur terminierte Vorsprachen mit den persönlichen Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartnern des Bereichs Markt und Integration möglich.

Ebenfalls aufgrund einer internen Veranstaltung ist die Leistungsabteilung einschließlich Empfang am Standort Löhne am Dienstag, 26.11.2019, geschlossen.

Auch hier sind daher nur terminierte Vorsprachen mit den persönlichen Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartnern des Bereichs Markt und Integration möglich.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

 

09. April 2019

"Ihre Rechte" - unser neuer Flyer informiert Sie, wie Sie vorgehen können, wenn Sie mit einem Bescheid des Jobcenters nicht einverstanden sind. Hier der Link zum Flyer.

 

 

09. März 2017

Unser Jobcenter führt die elektronische Akte (eAkte) ein - weniger Papier, schnellerer Service

Alle Unterlagen, die Sie uns zur Verfügung stellen, werden gescannt (fotografiert) und in einer elektronischen Akte gespeichert. Dadurch können Ihnen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bald besser und schneller Auskunft geben. Denn: Ihre Akte ist jederzeit auf dem Bildschirm verfügbar und muss nicht erst geholt werden. 

Und der Datenschutz?

Auf Ihre Akte können selbstverständlich nur Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zugreifen, die dazu berechtigt sind. Das ist auch jetzt schon so. Aber durch die eAkte liegen keine wichtigen Papiere mehr in Büros und Schränken, sondern sind optimal geschützt - wie in einem elektronischen Safe. 

Was Sie wissen sollten:

Papierunterlagen, die Sie uns zur Verfügung stellen, werden nach Überführung in die eAkte noch acht Wochen aufbewahrt. Danach werden sie vernichtet.

Bitte reichen Sie uns daher ab sofort nur noch Kopien (keine Originale!) ein.