TEP: Teilzeitberufsausbildung – Einstieg begleiten – Perspektiven öffnen

Träger des Projektes:

IN VIA Katholisches Jugendbildungswerk

Komturstraße 8, 32052 Herford

 

Eine qualifizierte Berufsausbildung ist eine der wichtigsten Voraussetzungen für die Integration in den Arbeitsmarkt. Vor allem junge Menschen mit Familienverantwortung haben es aber oftmals besonders schwer, ihren Wunsch nach einer Berufsausbildung zu realisieren. In dieser Situation bietet eine Ausbildung in Teilzeit Müttern und Vätern neue Wege, um erfolgreich in den Beruf einzusteigen.

Damit der Übergang in (Teilzeit)Ausbildung gelingen kann, hat das Land das Programm „Teilzeitberufsausbildung – Einstieg begleiten – Perspektiven öffnen“ (TEP) aufgelegt. Finanziert wird das Programm mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds.

Das Jobcenter Herford wirkt als Kooperationspartner an diesem Projekt mit.

 

Auch im Jahr 2016 werden Ausbildungsinteressierte auf eine im Herbst dieses Jahres beginnende Teilzeitberufsausbildung vorbereitet.

 

 

Ansprechpartnerin bei IN VIA:

Andrea Schmidt

Telefon 05221/58252

 

Ansprechpartnerin im Jobcenter Herford:

Ursula Obereiner

Telefon 05221/985-161