Förderung

Wir unterstützen und fördern Sie

Um Ihnen dabei zu helfen, eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung aufzunehmen, bieten wir eine qualifizierte Beratung und umfangreiche Fördermöglichkeiten, die sich an den Bedarfen des regionalen Arbeitsmarktes orientieren.

Zum Unterstützungsangebot des Jobcenters Herford gehören unter anderem:

  • Erstattung von Kosten für Bewerbungen und/oder Reisen zu Vorstellungsgesprächen
  • Bewerbungstraining und Coaching
  • Finanzierung betrieblicher Praktika bei Arbeitgebern
  • Qualifizierung und berufliche Weiterbildung
  • Führerscheinausbildung
  • Lohnkostenzuschüsse bei Arbeitsaufnahme 
  • Einstiegsgeld bei Aufnahme einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung
  • Einstiegsgeld bei Existenzgründung
  • Übernahme von Kosten für getrennte Haushaltsführung oder Umzugskostenbeihilfe 
  • Arbeitsgelegenheiten zur sozialen Stabilisierung und Heranführung an Arbeit 
  • Förderung von Ausbildungsverhältnissen
  • Förderung der Teilhabe von Menschen mit Behinderungen am Arbeitsleben

Eine vollständige Übersicht finden Sie im aktuellen Arbeitsmarktprogramm.

Sprechen Sie uns frühzeitig an

Wenn Sie ein Förderangebot in Anspruch nehmen möchten, sprechen Sie uns bitte vorher an. Damit das Jobcenter Kosten übernehmen kann, müssen Sie die Leistungen vorab beantragen. Nachträglich beantragte Leistungen können leider nicht übernommen werden.

Bei allen Förderungen handelt es sich zudem um Ermessensleistungen. Das heißt, dass die Übernahme dieser Kosten jeweils im Einzelfall auf Zweckmäßigkeit und Notwendigkeit überprüft wird. Sprechen Sie dazu einfach Ihre Integrationsfachkraft an oder schreiben Sie uns eine E-Mail:

Herfordjobcenter-ge.de

Gemeinsam planen wir Ihren Weg, um finanziell auf eigenen Beinen zu stehen!


Bewerbungstraining und Coaching

Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance. Gute Bewerbungsunterlagen sind die Eintrittskarte in ein Unternehmen. Sollte man es dann geschafft haben, zum Vorstellungsgespräch eingeladen zu werden, lauern die nächsten Fallstricke. Sei es eine angemessene Kleidung oder eine gute Vorbereitung – viele Vorstellungsgespräche scheitern an Kleinigkeiten, die eigentlich leicht zu vermeiden sind.

Um Ihnen dies zu ersparen, bieten wir eine Vielzahl von Unterstützungsmöglichkeiten an, von kurzen Bewerbungstrainings mit Einzelgesprächen über individuelle Coachings bis hin zu mehrwöchigen Angeboten in Gruppen, z.B. über unsere „Perspektivwerkstatt“ und unser „Coaching Center“. Alle Seminare werden von professionellen und erfahrenen Trainern und Coaches durchgeführt, die jeweils auf Ihre individuellen Bedarfe eingehen – selbstverständlich vollkommen kostenfrei.

Ihr*e persönliche*r Ansprechpartner*in ist Ihnen gerne dabei behilflich, das richtige Angebot für Sie zu finden.

Kosten für die Erstellung und Versendung von Bewerbungsunterlagen (nicht für Online-Bewerbungen) und für Fahrten zu Vorstellungsgesprächen können Sie auch im Nachgang zu einem Bewerbungstraining erstattet bekommen.

Berufliche Bildung

Sie haben keine abgeschlossene Berufsausbildung oder Ihre beruflichen Kenntnisse sind nicht mehr aktuell? Eine gute berufliche Bildung steigert Ihre Chancen bei der Suche nach einem neuen möglichst dauerhaften Arbeitsplatz und für eine bessere Bezahlung. Daher bieten wir eine Vielzahl von individuellen und passgenauen Qualifizierungen in fast allen Bereichen an.

Im Rahmen eines Beratungsgesprächs werden Ihre Fragen zur beruflichen Weiterbildung besprochen und Möglichkeiten für eine Förderung geklärt.

Sind alle Voraussetzungen erfüllt, erhalten Sie einen Bildungsgutschein, den Sie bei einem zugelassenen Bildungsträger Ihrer Wahl einlösen können. Alle Kosten für die Weiterbildung tragen wir – bei Bedarf zahlen wir auch Fahrkosten und Kinderbetreuungskosten. Natürlich erhalten Sie in dieser Zeit weiterhin wie gewohnt Arbeitslosengeld II.

Weiterbildungsangebote jeglicher Art finden Sie in Kursnet.

Betriebliche Praktika

Eine Probearbeit bietet die Chance, sich ein eigenes Bild von einem neuen Arbeitsplatz zu machen. Ein betriebliches Praktikum sagt einem Arbeitgeber meistens viel mehr darüber, ob eine Bewerberin oder ein Bewerber für eine Arbeitsstelle geeignet ist als die besten Bewerbungsunterlagen und Zeugnisse. Ein Praktikum führt daher oft zu einer Übernahme in ein Arbeitsverhältnis, weil Bewerber*innen hier ohne Risiko zeigen, was sie wirklich können.

Daher bieten wir Ihnen auf Wunsch gerne individuelle Betriebspraktika an. Die Dauer können wir gemeinsam mit Ihnen von wenigen Tagen bis hin zu einigen Wochen festlegen. Fahrkosten und eventuell notwendige Kosten für Arbeitskleidung übernehmen wir für die Zeit des Praktikums, und das Arbeitslosengeld II läuft natürlich ebenfalls unverändert weiter.

Sprechen Sie uns aber auf jeden Fall an, bevor Sie ein Praktikum beginnen.

Arbeitsgelegenheiten

Wenn Sie bereits lange Zeit ohne Job sind oder aus anderen Gründen besondere Förderung benötigen, können Sie an Arbeitsgelegenheiten teilnehmen. Diese Angebote dienen dazu, Sie Schritt für Schritt an die Anforderungen des Arbeitsmarktes heranzuführen.

Ein weiteres Ziel der Arbeitsgelegenheit ist es, Sie beim Aufbau eines stabilen sozialen Umfelds zu unterstützen. Außerdem soll auf diese Weise Ihre Beschäftigungsfähigkeit erhalten bzw. wiederhergestellt werden.

Arbeitsgelegenheiten finden in einem geschützten Umfeld bei einem öffentlich-rechtlichen oder privat-gemeinnützigen Träger statt.

Um Ihre Teilnahme an einer Arbeitsgelegenheit zu unterstützen, erhalten Sie ein Mehraufwandspauschale, die nicht auf das Arbeitslosengeld II angerechnet wird – anders als Einkommen aus Beschäftigungsverhältnissen.


Selbstständigkeit

Wenn Sie Arbeitslosengeld II bekommen und sich selbstständig machen möchten, unterstützen wir Sie unter bestimmten Voraussetzungen durch weitere finanzielle Hilfen. Eine solche Unterstützung ist zum Beispiel das Einstiegsgeld, das ergänzend zum Arbeitslosengeld II gezahlt wird.

Grundsätzlich sollten Sie aus Ihrer selbstständigen Tätigkeit ein Einkommen erzielen können, das im angemessenen Verhältnis zum Arbeitseinsatz steht. Die ausgeübte Tätigkeit muss darauf ausgelegt sein, in absehbarer Zeit den eigenen Lebensunterhalt und den der Bedarfsgemeinschaft sicherzustellen.

Im Jobcenter Herford stehen Ihnen dafür unsere Existenzgründungsberater*innen zur Seite. Sie beraten und begleiten Sie, wenn Sie:

  • bereits selbstständig sind und einen Antrag auf Arbeitslosengeld II gestellt haben

oder

  • Arbeitslosengeld II beziehen und durch den Schritt in die Selbstständigkeit ihre Hilfebedürftigkeit beenden möchten.

Das Ziel ist es, einen gemeinsamen Weg zu finden, wie die Abhängigkeit von öffentlichen Leistungen langfristig verringert oder vermieden werden kann. Möchten Sie eine Geschäftsidee verwirklichen oder sind Sie bereits selbstständig und benötigen "Krisenberatung“, sprechen Sie uns bitte an.

Ihre Ansprechpartner*innen für Existenzgründung und Selbstständige im Jobcenter Herford

Buchstaben A-C; N-Z
Frau Ahls
05221 985 266
05221 985 810
jobcenter-herford.existenzgruendungjobcenter-ge.de

 

Buchstaben F-M
Frau Heermann
05221 985 141
05221 985 810
jobcenter-herford.existenzgruendungjobcenter-ge.de

 

Buchstaben D-E; S-T
Herr Stadtländer
05221 985 262
05221 985 810
jobcenter-herford.existenzgruendungjobcenter-ge.de